2012

HELP-Newsletter vom 11. Dezember 2012 lesen

HELP-Newsletter vom 13. November 2012 lesen

HELP-Newsletter vom 09. Oktober 2012 lesen

HELP-Newsletter vom 10. September 2012 lesen

HELP-Newsletter vom 08. August 2012 lesen

HELP-Newsletter vom 10. Juli 2012 lesen

HELP-Newsletter vom 12. Juni 2012 lesen

HELP-Newsletter vom 08. Mai 2012 lesen

HELP-Newsletter vom 10. April 2012 lesen

HELP-Newsletter vom 13. März 2012 lesen

2011

HELP-Newsletter vom 13. Dezember 2011 lesen

HELP-Newsletter vom 08. November 2011 lesen

HELP-Newsletter vom 10. Oktober 2011 lesen

HELP-Newsletter vom 12. September 2011 lesen

HELP-Newsletter vom 09. August 2011 lesen

HELP-Newsletter vom 25. Juli 2011 lesen

HELP-Newsletter vom 08. Juni 2011 lesen

HELP-Newsletter vom 09. Mai 2011 lesen

2010

HELP-Newsletter vom 06. September 2010 lesen

HELP-Newsletter vom 09. August 2010 lesen

HELP-Newsletter vom 13. Juli 2010 lesen

HELP-Newsletter vom 07. Juni 2010 lesen

HELP-Newsletter vom 10. Mai 2010 lesen

HELP-Newsletter vom 12. April 2010 lesen

HELP-Newsletter vom 08. März 2010 lesen

HELP-Newsletter vom 09. Februar 2010 lesen

HELP-Newsletter vom 12. Januar 2010 lesen

2012

HELP-Newsletter vom 11. Dezember 2012

+++ Nachfolger gefunden: Der neue Vorstand stellt sich vor +++
+++ Freiwillige gesucht: Informatikstudent mit Behinderung braucht Hilfe +++
+++ Eingeladen: Nächster HELP-Treff am 12.12.12 ab 19 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt +++


Liebe HELPer,

das sind wir, der neue Vorstand:
1. Vorsitzende:
„Ich heiße Mareike Kessels, habe Maschinenbau auf Diplom und Lehramt studiert und schreibe gerade meine Diplomarbeit. Seit 2008 bin ich bei HELP aktiv. Zunächst habe ich Nachhilfe im Zentrum für Soziale Arbeit in Burtscheid gegeben und dort auch später die Rolle der Koordinatorin übernommen. Mitglied des Vorstandes bin ich seit 2009. Von der „HELP“-Idee, Menschen, die gerne ehrenamtlich aktiv werden wollen, unkompliziert und unbürokratisch dorthin zu vermitteln, wo sie dringend benötigt werden, bin ich nach wie vor begeistert. Im Rahmen meiner Vorstandsarbeit möchte mich dafür einsetzen, dass HELP weiter wächst und der Vermittlungsprozess an der ein oder anderen Stellen noch ein wenig verbessert wird. Ich freue mich auf die Arbeit in unserem neuen Team.“
2. Vorsitzender:
„Mein Name ist Florian Kawalski, ich studiere Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule Aachen und engagiere mich bei HELP, weil ich die Idee, Menschen in nicht immer ganz einfachen Lebenssituationen unkompliziert helfen zu können, unbedingt unterstützenswert finde. Hemmschwellen abzubauen und den Kontakt zu sozialen Einrichtungen zu erleichtern sehe ich als zentralen Punkt, um Menschen, die überlegen ehrenamtlich tätig werden zu wollen, den Zugang zu Hilfsbedürftigen zu erleichtern. Im Endeffekt tut man nicht nur Anderen einen Gefallen, sondern auch sich selber.“
Schriftführerin:
„Mein Name ist Katharina Voss, und ich bin zwanzig Jahre alt. Geboren und aufgewachsen bin ich in Aachen und habe hier zunächst 4 Jahre lang die Freie Waldorfschule besucht und anschließend das Pius-Gymnasium, wo ich auch mein Abitur 2011 gemacht habe. In dem darauffolgenden Jahr habe ich verschiedene Praktika gemacht, um mich zu orientieren. Den Winter über war ich als Skilehrerin in der Schweiz unterwegs und habe dort Kinder, die Freude am Wintersport haben, unterrichtet. Jetzt bin ich wieder zurück in Aachen und studiere hier an der RWTH seit diesem Sommer Architektur. Über Bekannte habe ich von HELP erfahren und freue mich, mich dort im Vorstand engagieren zu können.“
Kassenwart:
„Ich heiße Joschko Rehder, bin zwanzig Jahre alt und in Dachau geboren. Meine ersten vier Lebensjahre habe ich in München gewohnt, bevor meine Eltern mit mir zurück nach Aachen gezogen sind. Dort habe ich mein Abitur auf dem Pius-Gymnasium absolviert. Nach der Schule war ich für einige Monate in Australien, habe dort an einer Schule gearbeitet und hoffentlich auch mein Englisch verbessert. Jetzt mache ich ein duales Studium, meine Ausbildung in Aachen bei der AachenMünchener und das Studium in Köln an der FH. Ich bin begeistert von der HELP-Idee, und es ist eine Ehre, im Vorstand Verantwortung übernehmen zu dürfen.“
Beisitzer: 
Der Posten des Beisitzers ist der einzige, der bei der letzten Mitgliedervollversammlung nicht zur Neubesetzung anstand. Michael Lejeune ist ja schon seit vielen Jahren bei HELP aktiv – sowohl im Vorstand als auch als Koordinator im Seniorenzentrum Franziskuskloster Lindenplatz – und muss nicht mehr vorgestellt werden. Über seine Arbeit bei HELP sagt er: „Durch HELP ist mein Leben interessanter und erfüllter geworden. Ich lerne verschiedene Menschen kennen und empfinde es als Privileg, von ihrer Lebenserfahrung lernen zu dürfen. Man erhält viel mehr, als man gibt!“

Wir möchten uns auch in diesem Rahmen nochmals ganz herzlich bei Bernhard Müller-Held, Paul Flachskampf und Regina Selke für ihre jahrelange Vorstandsarbeit bedanken. Sie haben HELP zu dem gemacht, was es jetzt ist, und uns eine tolle Grundlage geschaffen, auf der wir weiterarbeiten können. Ein Ziel ist es dabei, einen internen Bereich auf der Website zu schaffen, der uns einen unkomplizierteren Überblick über die derzeitige Freiwilligenzahl gibt. Falls Ihr also eine Idee habt, wie dies umgesetzt werden könnten, dann meldet Euch doch bitte bei uns. 

Die RWTH Aachen sucht für einen Rollstuhl fahrenden Informatikstudenten (3. Semester) jemanden, der sich mit ihm zur Vorbereitung auf Prüfungen und zum fachlichen Austausch treffen möchte. Wir von HELP leiten diese Anfrage gerne weiter. Bei Interesse oder weiteren Fragen könnt Ihr Euch bei Herrn Kuckartz (0241-80 94338; hermann.kuckartz@zhv.rwth-aachen.de) melden. Danke!

Ihr seid herzlich eingeladen, uns persönlich kennen zu lernen. Der Dezemberstammtisch findet dieses Jahr auf dem Weihnachtsmarkt statt. Wir treffen uns am Mittwoch, 12.12.2012, um 19 Uhr am Glühweinstand des Pompös. 

Wir wünschen Euch und Euren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und bedanken uns ganz herzlich für die Arbeit und Unterstützung im Jahr 2012. Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Für den Vorstand
Mareike Kessels
Vorsitzende von HELP e. V.


HELP-Newsletter vom 13. November 2012

+++ Historische Vorstandsablösung +++
+++ Maria im Tann sucht dringend Nachhilfelehrer +++
+++ Nächster HELP-Treff am 14. November ab 20 Uhr +++

Liebe HELPer,
von langer Hand vorbereitet, hat HELP auf der letzten Mitgliedervollversammlung einen neuen, gründlich verjüngten Vorstand erhalten. Mit ein wenig Wehmut und auch Stolz denke ich gerne an die Zeit zurück, in der ich HELP seit seiner Gründung am 13.07.1998 begleiten durfte. Nach über 10 Jahren als Vorsitzender habe ich mich nicht mehr zur Wahl gestellt. Ab sofort wird Mareike Kessels, die auch schon seit 3 Jahren im Vorstand tätig ist, die Verantwortung tragen. Gleichzeitig mit mir kam Regina Selke in den Vorstand als Kassenwärtin. Sie hat nun ihr Amt an Joschko Rehder übertragen. Der stellvertretende Vorsitzende, Paul Flachskampf, der 6 Jahre im Vorstand tätig war, hat seine Aufgaben an Florian Kawalski abgegeben. Katharina Voss ist zur neuen Schriftführerin gewählt worden. Michael Lejeune bleibt weiterhin Beisitzer. Der neue Vorstand wird sich sicherlich in den kommenden Newslettern vorstellen. Eines kann man aber vorwegnehmen: das Durchschnittsalter konnten wir um fast 15 Jahre senken. Mit mir scheidet auch das letzte aktive Gründungsmitglied aus der Vereinsarbeit aus. Somit haben wir nach 14 Jahren HELP den Generationswechsel geschafft. 
Ihr, die 358 Leser dieses Newsletters, habt den Werdegang von HELP teilweise schon seit den Anfängen begleitet. Vieles hat sich in dieser Zeit verändert. Aber das wichtigste ist konstant geblieben: Viele, viele Freiwillige haben sich Jahr für Jahr aufopferungsvoll und mit großem Einsatz für die Hilfsbedürftigen in den mit uns kooperierenden sozialen Einrichtungen engagiert, so dass HELP jährlich über 2.000 Besuche organisieren konnte. Allen auch hier ein ganz herzliches Dankeschön dafür. Ohne Euch gäbe es HELP nicht! Die Idee ist mittlerweile so etabliert, dass der Rektor der RWTH gerne unser Schirmherr ist; aber auch unser Oberbürgermeister weiß genau, was HELP ist, und unterstützt uns nach Kräften. Unser Verein ist mit großen nationalen Preisen bedacht worden, und selbst überregionale Medien wie das ZDF, SPIEGEL online oder die FAZ haben über uns berichtet. 
Ich hoffe, dass wir auf diese Weise dem neuen Vorstand eine solide Plattform etabliert haben, auf der er, vielleicht mit ganz neuen Ideen, auf die Probleme von heute eingehen und die Idee von HELP weiter verbreiten und ausbauen kann. Ich bitte Euch alle, den neuen Vorstand ebenso freundlich aufzunehmen, wie ich es immer in all den Jahren erfahren durfte. Euch allen einen großen Dank für Euer Vertrauen und Eure Unterstützung!
Und so darf ich jetzt das letzte Hilfegesuch an Euch weiterleiten: Das Kinderheim Maria im Tann sucht dringend vier ehrenamtliche Nachhilfelehrer. Auch wenn das Heim nicht ganz zentral liegt, so ist es doch mit dem Bus in etwa 20 Minuten von der Innenstadt aus zu erreichen – Zeit, die man sehr sinnvoll zum Lernen nutzen kann. Wer das nicht mehr nötig hat, kann sich auch gerne auf dem Fahrrad ein bisschen mehr Lebenszeit verschaffen, denn mäßiger Sport verlängert ja bekanntlich das Leben. Also, wenn das keine Gründe sind, sich schon bald nach Maria im Tann aufzumachen! Meldet Euch bitte bei unserer Koordinatorin Moni Müller unter monika@helpev.de oder unter 0241-602426. Danke!
Der monatliche HELP-Treff findet schon morgen, also am 14. November, wieder statt, und zwar ab 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße. Eine herzliche Einladung an alle HELPer und an die, die es vielleicht einmal werden wollen!

Euer
Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 09. Oktober 2012

+++ Einladung zur Mitgliedervollversammlung am 25.10.12 +++
+++ Schulbegleitung für Hörgeschädigte gesucht +++
+++ HELP beim Erstsemesterempfang +++
+++ Nächster HELP-Treff am 10.10.12 im Labyrinth +++

Liebe HELPer,

am 25. Oktober findet unsere Mitgliedervollversammlung statt. Turnusmäßig wird ein neuer Vorstand gewählt – und da einige Leute aus dem bisherigen Vorstand sich nicht mehr zur Wahl stellen möchten, steht HELP zumindest personell vor großen Umbrüchen. Deshalb hoffe und bitten wir, dass möglichst viele von Euch kommen werden! Und bitte überlegt Euch, ob Ihr Euch nicht auch zur Wahl stellen könntet. Vorstandsarbeit macht wirklich Spaß, und wir sind sehr nett… Wir treffen uns um 20 Uhr in Raum 4.29 im SuperC. Herzliche Einladung!

Der Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte sucht eine Schulbegleitung für ein hörgeschädigtes Mädchen. Die 16-jährige besucht seit einiger Zeit die Maria Montessori Gesamtschule in Aachen, ist jetzt in der 9. Klasse und braucht für einige Fächer eine Begleitung. Mit Implantaten kann die Schülerin hören, da sie sich aber bis vor kurzem fast ausschließlich in Gebärdensprache verständigt hat, benötigt sie für den Ausbau des deutschen Sprachschatzes und in deutscher Grammatik Hilfe. Gesucht wird jemand, der 20 Stunden pro Woche mit in den Unterricht gehen kann, wobei sich die Aufteilung der Stunden nach ihrem Stundenplan richtet. Eine Aufwandsentschädigung von 8 Euro pro Stunde gibt es auch. Bei Interesse oder Fragen meldet Euch einfach bei unserem Koordinator Bernhard Müller-Held (bernhard@helpev.de).

Am vergangenen Donnerstag war HELP e. V. beim Erstsemsterempfang im Rathaus mit dem Infostand vertreten. So konnten wir die neuen Studierenden auf HELP aufmerksam machen und hoffen nun, dass sich der ein oder andere von der Idee begeistern lässt. Kleine Bitte an Euch: Sprecht doch Eure Kommilitonen mal auf HELP an. Für weitere Infos könnt Ihr sie auf die Webseite www.helpev.de verweisen. Oder Ihr ladet sie zum nächsten HELP-Treff ein.

Der nächste HELP-Treff findet statt am Mittwoch, 10.10 2012, ab 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße. Wir freuen uns auf Euch!

Für den Vorstand
Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 10. September 2012

+++ Gefällt uns: HELP auf Facebook +++
+++ Erstsemesterempfang: Hilfe bei Standbetreuung gesucht +++
+++ Ehrenwert: Eingewiesen von HELP +++
+++ Nächster HELP-Treff am 12. September ab 20 Uhr im Labyrinth +++

Liebe HELPer,
endlich gibt es eine richtige HELP-Seite auf Facebook, auf der man sich über den Verein informieren kann und auf der auch aktuelle Anfragen der mit uns kooperierenden Einrichtungen veröffentlicht werden. Wir würden uns freuen, wenn Euch unsere Seite (https://www.facebook.com/HelpEV) dazu veranlassen könnte, auf „Gefällt mir“ zu klicken.

Am Donnerstag, den 4. Oktober 2012, findet die Erstsemesterbegrüßung im Aachener Rathaus statt. HELP ist wieder mit dem Infostand dabei. Wer sich vorstellen könnte, dort mitzuhelfen, melde sich bitte bei Veronika (veronika@helpev.de; 0241-602426). Los geht es mit der Standbetreuung um 17 Uhr, Ende der Veranstaltung dürfte gegen 19 Uhr sein. Schon jetzt ein großes Dankeschön!

Für den großen Aktionstag der Aachener Vereine „EhrenWERT“, der am Sonntag, 30. September, in der Innenstadt über die Bühne geht, werden noch Einweiser gesucht. Aufgabe ist es, den Leuten der teilnehmenden Vereine den Platz zuzuweisen, an dem sie ihre Infostände aufbauen können. Die Aktion ist eher etwas für tapfere Leute – aber da sind wir bei Euch ja genau richtig –, denn Aufbaubeginn ist um 8 Uhr morgens. Um 11 Uhr seid Ihr dann fertig… Bitte meldet Euch auch dafür bei Veronika (veronika@helpev.de) oder übers HELP-Telefon (0241-602426). Danke!

Und hier noch die freundliche Einladung zu unserem nächsten HELP-Treff am 12. September 2012 ab 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße. Wir freuen uns auf Euch – egal ob Ihr schon bei HELP mitmacht oder uns einfach nur kennenlernen möchtet.

Für den Vorstand
Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 08. August 2012

Liebe HELPer,

es sind Ferien! Deshalb hier nur die kurze, aber herzliche Einladung, den heutigen Tag ab 20 Uhr beim HELP-Treff im Labyrinth (Pontstraße) ausklingen zu lassen, andere HELPer kennenzulernen oder sich einfach unverbindlich über den Verein zu informieren. Wir freuen uns auf Euch!

Für den Vorstand
Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 10. Juli 2012

+++ HELP am Samstag beim Studifest: Dringend Hilfe benötigt +++
+++ Bullifahrer fürs Wochenende gesucht +++
+++ Nächster HELP-Treff am 11. Juli 2012 im Labyrinth +++


Liebe HELPer,
am nächsten Samstag, 14. Juli, ist von 11 Uhr bis 18 Uhr das Studifest auf dem Aachener Markt. HELP ist dort mit einem Stand vertreten, und wir benötigen noch dringend Hilfe bei der Standbetreuung! Wer Zeit und Lust hat zu helfen oder wer einfach mal für ein oder zwei Stunden eine kleine Abwechslung vom Lernen braucht, meldet sich bitte bei Veronika (0241-602426 oder veronika@helpev.de). Schon jetzt ein großes Dankeschön!

Die Organisatoren des Studifestes suchen übrigens noch zwei versierte Autofahrer, die mindestens 23 Jahre alt sind, einen Führerschein Klasse B besitzen und Freitag bzw. Samstag mit einem Bulli Aachen unsicher machen könnten… Auch dafür bitte möglichst bald bei Veronika (Kontaktdaten siehe oben) melden.

Der nächste HELP-Treff ist morgen, also am 11. Juli, ab 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße. Herzliche Einladung an die HELPer und an alle, die HELP besser kennenlernen möchten. Wir freuen uns auf Euch!

Allen Klausurschreibern unter den geneigten Lesern drücken wir die Daumen und wünschen gutes Gelingen!

Für den Vorstand
Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 12. Juni 2012

+++ Fußball-EM: HELP-Treff fällt aus +++
+++ Gemeinsames Grillen für die nächste Vorstands-Generation +++

Liebe HELPer,
da morgen während des Fußballspiels wohl kaum ein vernünftiges Gespräch im Labyrinth stattfinden kann, fällt der HELP-Treff diesen Monat aus. Wir bitten alle Interessenten, die eigentlich hätten kommen wollen, sich einfach übers HELP-Telefon (0241-602426) oder per E-Mail (info@helpev.de) bei uns zu melden, damit die Beratung telefonisch oder bei einem dann ausgemachten Termin erfolgen kann. Danke!
Wir haben ja bereits im letzten Newsletter darauf hingewiesen, dass HELP neue Vorstandsmitglieder braucht. Wer sich vorstellen könnte, im Vorstand mitzuhelfen, ist herzlich zur nächsten Vorstandssitzung eingeladen, um uns und unsere Arbeit kennenzulernen. Um das Treffen ein wenig attraktiver zu gestalten – auch wenn wir eigentlich natürlich attraktiv genug sind… –, wollen wir die nächste Vorstandssitzung bei schönem Wetter mit einem Grillabend verbinden. Wir treffen uns am Dienstag, den 3. Juli, um 20 Uhr bei mir Im Grüntal 78 in Aachen. Wenn Ihr kommen könnt, gebt uns bitte kurz Bescheid (0241-602426; veronika@helpev.de), damit wir wissen, wieviel Grillzeug wir besorgen müssen. Wir freuen uns sehr auf Euch!

Für den Vorstand
Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 08. Mai 2012

+++ Vorstands-Nachwuchs gesucht +++
+++ Sparkasse Aachen unterstützt HELP +++
+++ Nächster HELP-Treff am 9. Mai 2012 +++

Liebe HELPer,

auch wenn für manche Leute das Leben erst mit 77 Jahren anfängt, so muss doch für die Vorstands-HELPer das HELP-Leben deutlich früher aufhören, um einer Studierendeninitiative, wie HELP es ist, gerecht zu werden. Deshalb suchen wir Nachwuchs für den Vorstand. Wer von Euch also Lust hat, auch im Verein Verantwortung zu übernehmen, ist herzlich eingeladen, sich einmal eine Vorstandssitzung anzusehen und zu schauen, ob das etwas für ihn sein könnte. Keine Angst, bei uns gibt es keine klischeehafte Vereinsmeierei – wir treffen uns in der Regel einmal pro Monat und überlegen, wie wir unser Vereinsziel, junge Leute zu suchen, zu beraten und zu begleiten, die ehrenamtlich in sozialen Einrichtungen helfen, noch besser umsetzen können. Also, meldet Euch bei Veronika (veronika@helpev.de; 0241-602426); wir würden uns freuen!

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate hat die Sparkasse Aachen uns großzügig unterstützt. 750 Euro sind uns als Spende aus der Lotterie „PS-Sparen und Gewinnen“ zur Verfügung gestellt worden. Was genau wir damit anstellen, werdet Ihr im nächsten Newsletter erfahren. Wir freuen uns sehr und danken ganz herzlich den Verantwortlichen.

Der nächste HELP-Treff findet statt am Mittwoch, 9. Mai, ab 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße. Wir freuen uns auf möglichst zahlreich erscheinende HELPer und auf alle, die es vielleicht einmal werden wollen.

Für den Vorstand
Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 10. April 2012

+++ HELPer im Seniorenheim +++
+++ Nächster HELP-Treff am 11. April ab 20 Uhr im Labyrinth +++

Liebe HELPer,
zum Vorlesungsstart wünschen wir allen studierenden HELPern ein erfolgreiches Semester! Wobei wir natürlich „erfolgreich“ nicht ausschließlich mit bestandenen Klausuren und guten Noten gleichsetzen, sondern auch mit sinnvoll und bereichernd eingesetzter – verschenkter – Zeit. In diesem Sinne Euch allen viel Erfolg!
Heute möchten wir Euch besonders die ehrenamtliche Arbeit in einem der mit uns kooperierenden Seniorenheimen ans Herz legen. Auch wenn der Umzug in ein Altenheim bei den meisten von Euch nicht im Kalender von 2012 stehen dürfte, so kennt doch sicher jeder von Euch den ein oder anderen älteren Menschen, dem so ein Umzug sehr schwergefallen ist. Der Ehepartner stirbt, die Freunde sind bereits tot, die Kinder weit weg – für die junge Generation ist die Einsamkeit mancher alten Menschen wahrscheinlich nicht leicht vorstellbar. Umso mehr möchten wir Euch empfehlen, einmal über den Tellerrand zu schauen und einen Besuchsdienst im Seniorenheim zu übernehmen. Viele unserer HELPer haben dort hervorragende Erfahrungen gemacht, oft entwickelt sich sogar eine Art Großeltern-Enkel-Beziehung. Und wenn man einmal bedenkt, was die Generation der Bewohner in ihrem Leben erlebt und geleistet hat, dann können die Besuche richtig spannend werden. So sagt ein junger HELPer über seine Besuche im Seniorenheim: „Ich empfinde es als Privileg, von ihrer Lebenserfahrung lernen zu dürfen.“ HELP kooperiert mit dem Haus Anna und dem Seniorenzentrum Franziskuskloster Lindenplatz, beide sehr zentral in der Innenstadt gelegen, sowie mit dem CMS-Pflegewohnstift in Laurensberg. Wenn Ihr Interesse habt, meldet Euch einfach bei Veronika (veronika@helpev.de) oder beim HELP-Telefon (0241-602426), dort wird man Euch an den betreffenden Koordinator weiterleiten.

Der nächste HELP-Treff findet morgen, 11. April, ab 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße statt. Wir laden herzlich ein, sich über den Verein zu informieren, andere HELPer kennenzulernen und den Tag einfach nett ausklingen zu lassen.

Für den Vorstand
Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 13. März 2012

+++ Burtscheider Kinderheim sucht Nachhilfelehrer für Englisch +++
+++ Mehr als Pausenfüller: Unsere Einrichtungen in der Innenstadt brauchen Hilfe +++
+++ Nächster HELP-Treff am 14. März ab 20 Uhr +++

Liebe HELPer,

der aufmerksame Newsletter-Leser wird vielleicht bemerkt haben, dass dies hier der erste Newsletter im Jahr 2012 ist. Wir bitten darum, uns dies nachzusehen, immerhin haben wir eine gute Entschuldigung: Am Januar-Newsletter-Tag hat sich der Verfasser dieser Zeilen im Kreißsaal befunden, im Februar musste der Newsletter dann krankheitsbedingt ausfallen. Mit umso größerem Elan können aber hoffentlich die folgenden Informationen aufgenommen werden.

Das Kinderheim in Burtscheid sucht dringend so bald wie möglich für zwei Mädchen Nachhilfelehrer im Fach Englisch. Das eine Mädchen geht in die zehnte Klasse einer Gesamtschule, das andere Mädchen in die neunte Klasse einer Hauptschule. Das ist sicher nicht nur für Anglistik- oder Lehramtsstudenten etwas, auch wer generell während seines Studiums seine Englisch-Kenntnisse nicht komplett einschlafen lassen möchte, kann sich gerne bei unserer Koordinatorin Mareike Kessels (mareike@helpev.de) melden. Danke!

Wenn es an die Planung des nächsten Semesters geht, könnt Ihr doch mal auf Lücken in Eurem Stundenplan oder dem Eurer Freunde schauen. HELP arbeitet mit mehreren Einrichtungen zusammen, die in unmittelbarer Nähe zum Hauptgebäude der RWTH liegen, und zwar sind das das Seniorenzentrum Franziskuskloster Lindenplatz, das Seniorenheim Haus Anna und das Café Plattform für Obdachlose. Wenn Ihr eine Stunde pro Woche dort verbringen könntet, wäre das nicht nur für die Menschen in der Einrichtung, sondern sicher auch für Euch eine große Bereicherung. Unsere HELPer erzählen uns immer wieder, wie sehr sie von der Lebenserfahrung etwa der Seniorenheimbewohner profitieren. Also, wendet Euch direkt an die betreffenden Koordinatoren (findet Ihr auf unserer Webseite www.helpev.de) oder meldet Euch bei Veronika Müller-Held (veronika@helpev.de). Wir sind für jede Hilfe dankbar!

Der nächste HELP-Treff findet morgen, Mittwoch den 14. März, statt. Wir treffen uns ab 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße. Herzliche Einladung an alle HELPer und an HELP Interessierten!

Für den Vorstand 
Bernhard Müller-Held


2011

HELP-Newsletter vom 13. Dezember 2011

+++ Weihnachtswunsch: Neue Freiwillige +++
+++ Vorschläge für neue Strategien gesucht +++
+++ Nächster HELP-Treff am 14. Dezember ab 20 Uhr +++

Liebe HELPer,
wir nehmen an, Ihr seid gerade im Geschenke-Besorgen ganz gut in Übung. Deshalb teilen wir Euch einfach unseren Weihnachtswunsch ganz ungeniert auf diesem Weg mit: Wir brauchen neue Freiwillige! Bitte überlegt mal, wen in Eurer Umgebung Ihr auf ein ehrenamtliches Engagement ansprechen könnt. Wenn jeder HELPer nur einen neuen Freiwilligen wirbt, wäre das großartig! Wir bekommen so viele Anfragen von sämtlichen Institutionen, mit denen wir zusammenarbeiten, dass wir diesen Weihnachtswunsch stellvertretend für alle auf Hilfe angewiesenen Bewohner der Einrichtungen an Euch richten. Eure neu geworbenen Freiwilligen können sich übrigens unter info@helpev.de oder übers HELP-Telefon (0241-602426) bei uns melden. Danke!

Wenn Ihr Ideen habt, mit welchen Strategien wir neue Freiwillige gewinnen können, lasst es uns bitte wissen! Vielleicht fällt Euch ja bei der Erfüllung unseres Weihnachtswunsches auf, dass etwas dafür hilfreich wäre, das HELP noch fehlt. Sagt uns Bescheid, wir sind für jeden Vorschlag dankbar!

Wenn Ihr uns Eure Vorschläge ganz direkt überbringen wollt, könnt Ihr das schon morgen beim HELP-Treff tun. Der findet nämlich dann ab 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße statt und ist für alle gedacht, die HELP besser kennenlernen möchten oder einfach nur den Tag mit netten Leuten zusammen ausklingen lassen möchten. Herzliche Einladung!

Euch allen eine besinnliche Adventszeit und schon jetzt alle guten Wünsche für ein gnadenreiches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches, erfülltes Jahr 2012!

Für den Vorstand
Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 08. November 2011

+++ Erfolgreiche Infoveranstaltungen für HELP +++
+++ HELP beim Rektor +++
+++ Nächster HELP-Treff am 9. November 2011 +++

Liebe HELPer,
zum Semesterstart durfte HELP sich sowohl bei der Erstsemesterbegrüßung im Rathaus als auch bei „Rund ums Studium“ erfolgreich präsentieren. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Willkommen den neuen HELPern und ein großes Dankeschön an alle Standbetreuer! Auch wenn wir uns sehr freuen, dass wir bei HELP wieder neue Gesichter begrüßen dürfen, so übersteigen nach wie vor die Anfragen aus den Einrichtungen bei weitem die zeitlichen Möglichkeiten unserer aktiven HELPer. Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit ist die Einsamkeit etwa in den Seniorenheimen noch deutlicher zu spüren. Und auch die bereits im letzten Newsletter vorgebrachten Nachhilfewünsche konnten wir nicht alle erfüllen. Deshalb eine Bitte an Euch: Sprecht Freunde und Kommilitonen an und ladet sie ein, sich HELP mal näher anzuschauen (www.helpev.de). Ihr wisst ja, es lohnt sich!

Im Oktober fand der obligatorische jährliche Termin von HELP beim Rektor der RWTH statt, der ja unser Schirmherr ist. Es war ein sehr ermutigendes Gespräch, und wir sind sehr dankbar für das große Interesse und die vielen konstruktiven Vorschläge von Herrn Prof. Schmachtenberg. Mehr über die Früchte dieses Treffens werdet Ihr sicher in den nächsten Newslettern erfahren.

Der nächste HELP-Treff ist schon morgen, 9. November 2011, ab 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße. Eine herzliche Einladung an Euch HELPer, an Eure Freunde und Kommilitonen sowie an alle an HELP Interessierten!

Für den Vorstand
Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 10. Oktober 2011

+++ Dringend: Nachhilfelehrer gesucht +++
+++ Rund ums Studium mit HELP am 12. Oktober +++
+++ Nächster HELP-Treff am 12. Oktober +++

Liebe HELPer,
gleich drei Einrichtungen, mit denen wir kooperieren, haben sich auf der Suche nach Nachhilfelehrern an uns gewandt. Das Burtscheider Kinderheim sucht für die Mittelstufe sowohl Mathematik als auch Englisch- und Deutsch-Nachhilfelehrer. Im Kinderheim Maria im Tann ist fast die ganze Palette der Fächer gefragt. Das Vinzenz-Heim sucht ebenfalls Nachhilfelehrer und zwar für Schüler mit Behinderung, die das Berufskolleg besuchen. Wer sich also bis jetzt noch nicht entscheiden konnte, ob er lieber Nachhilfe geben oder doch lieber im Vinzenz-Heim anfangen soll, für den wäre das genau das richtige. Bei Interesse meldet Euch einfach bei Veronika (veronika@helpev.de; 0241-602426), die den Kontakt zum entsprechenden Koordinator herstellen wird. Danke schon jetzt – auch im Namen der Jugendlichen, die mit Dreisatz, Kurzgeschichten oder dem Past Perfect nicht zurechtkommen und dringend auf Eure Hilfe angewiesen sind.

Wie schon im letzten Newsletter angekündigt, findet am nächsten Mittwoch, 12. Oktober, von 11.30 Uhr bis 14 Uhr die Infoveranstaltung „Rund ums Studium“ statt. Auch der Infostand von HELP wird aufgebaut sein. Wer sich jetzt noch spontan dazu entscheiden kann, für eine oder zwei Stunden am HELP-Stand zu helfen, kann das sehr gerne tun. Meldet Euch einfach bei Veronika (veronika@helpev.de oder 0241-602426). Eine tolle Möglichkeit, nicht nur etwas Gutes zu tun, sondern auch eine Menge netter Leute kennenzulernen! 

Wie immer hier noch die Einladung zum HELP-Treff im Oktober. Er findet statt am Mittwoch, 12. Oktober, ab 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße. Wir freuen uns darauf, möglichst viele Interessenten und HELPer begrüßen zu dürfen!


Für den Vorstand
Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 12. September 2011

+++ Das Vinzenz-Heim bittet um Hilfe +++
+++ Infoveranstaltungen zum Semesterbeginn mit HELP-Beteiligung +++
+++ Nächster Stammtisch am 14. September +++


Liebe HELPer,

das Vinzenz-Heim benötigt dringend neue Freiwillige! Aktuell suchen wird Unterstützung für eine Kunstgruppe, die sich regelmäßig dienstags von 17.00 bis 19.00 Uhr trifft. Eine tolle Idee für Leute, die im Studium so gar nichts mit Kunst zu tun haben, sondern eher mit Formeln und Zahlen. Und für alle an Kunst auch beruflich interessierten Studenten natürlich sowieso! Wer dann doch lieber bei den Formeln und Zahlen bleiben will, für den haben wir eine zweite Anfrage: Gesucht wird ein Nachhilfelehrer für Mathe, ein möglicher Termin wäre der Freitagnachmittag. Bei Interesse meldet Euch bitte bei unserer Koordinatorin Regina Selke (regina@helpev.de; 0241-9529243). Übrigens kann ich Euch versichern, dass wir in den bald 12 Jahren, die wir nun schon mit dem Vinzenz-Heim kooperieren, ausschließlich gute Erfahrungen mit dieser Einrichtung gemacht haben. Sehr viele unserer Freiwilligen haben dort eine wirklich gute Zeit gehabt, die sie auch persönlich bereichert hat. 

Wie schon im letzten Newsletter angekündigt, ist HELP auch in diesem Jahr wieder bei zwei großen Veranstaltungen zum Semesterstart vertreten. Die Erstsemesterbegrüßung ist dieses Mal mittwochs, und zwar am 5. Oktober um 17.30 Uhr im Rathaus. Erfahrungsgemäß dauert die Veranstaltung etwa 90 Minuten. Eine Woche später, am 12. Oktober, ist HELP dann bei der Infoveranstaltung „Rund ums Studium“ im Studentenwerk (Turmstraße) mit dem HELP-Infostand dabei. Für beide Veranstaltungen können wir noch Hilfe bei der Standbetreuung gebrauchen. Meldet Euch bitte bei Veronika (veronika@helpev.de; 0241-602426). Schon jetzt ein herzliches Dankeschön!

Der nächste HELP-Treff ist am Mittwoch, 14. September, ab 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße. Wir freuen uns auf viele HELPer und auf alle, die überlegen, ein solcher zu werden!

Bernhard Müller-Held
Vorsitzender von HELP e. V.


HELP-Newsletter vom 09. August 2011

 +++ HELP am 12. Oktober bei „Rund ums Studium“ +++
+++ Nächster HELP-Treff am 10. August im Labyrinth +++

Liebe HELPer,

wir wissen, es ist vorlesungsfreie Zeit, aber trotzdem wollen wir den Blick schon auf den Beginn des nächsten Semesters richten. Am 12. Oktober, einem Mittwoch, findet nämlich von 11.30 Uhr bis 14.00 Uhr die Infoveranstaltung „Rund ums Studium“ statt, bei der HELP mit dem Infostand vertreten sein wird. Wer Lust und Zeit hat mitzuhelfen, kann sich gerne bei Veronika über das HELP-Telefon (0241-602426) oder per Mail (veronika@helpev.de) melden. Wir würden uns über Eure Hilfe sehr freuen!

Unser nächster HELP-Treff ist morgen, 10. August, ab 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße. Eine gute Gelegenheit, andere HELPer kennenzulernen, sich über den Verein zu informieren oder einfach mit netten Leuten den Tag bei einem kühlen Getränk ausklingen zu lassen. Bis dann!

Für den Vorstand
Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 25. Juli 2011

+++ Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand +++
+++ Dringend: Nachhilfelehrer für die Ferien gesucht +++
+++ Nächster HELP-Treff am 10. August +++

Liebe HELPer,

bei unserer diesjährigen Mitgliederversammlung am 28. Juni ist der HELP-Vorstand bei den turnusmäßigen Wahlen bestätigt worden. Vorsitzender ist und bleibt Bernhard Müller-Held, sein Stellvertreter Paul Flachskampf. Kassenwärtin ist weiterhin Regina Selke, Schriftführerin Mareike Kessels und der neue und alte Beisitzer ist Michael Lejeune. Als größte Herausforderung und für den Vorstand wichtigste Aufgabe wurde einstimmig die Steigerung unserer Freiwilligenzahlen genannt. Deshalb hier auch die Bitte an Euch, in Eurem Bekannten- und Freundeskreis Werbung für HELP zu machen. Unsere Internetseite www.helpev.de bietet eine ganz gute Übersicht über unser Angebot; oder schickt Eure Leute einfach zum HELP-Treff, der immer am 2. Mittwoch im Monat ab 20 Uhr im Labyrinth stattfindet. Wer da keine Zeit hat oder nicht bis zum nächsten HELP-Treff warten möchte, dem gebt doch bitte einfach die Nummer des HELP-Telefons (0241-602426). Vielen, vielen Dank für Eure Hilfe! 

Das Jugendhilfezentrum in Burtscheid sucht dringend für die Ferienzeit ehrenamtliche Nachhilfelehrer. Zwei junge Mütter benötigen in den nächsten sechs Wochen Unterstützung beim Lernen für die Schule. Jeder, der schon einmal die Sommerferien mit Lernen verbringen durfte, weiß, dass das keine große Freude ist. Wenn man dann aber noch nicht einmal jemanden hat, der einem den Lernstoff erklärt und einen motiviert, dabei zu bleiben, dann ist das ein fast aussichtloses Unterfangen. Das Kinderheim ist von der Stadt aus gut zu erreichen, und auch wenn Ihr im Klausurstress seid, kann das eine gute Art sein, den Kopf freizubekommen. Also, gebt Euch einen Ruck und helft ihnen bitte! Da die Sommerferien bereits angefangen haben, eilt es. Meldet Euch bitte bei Mareike (mareike@helpev.de).

Da der Juli-Newsletter aus Gesundheitsgründen später als sonst erscheint, hier schon der Hinweis auf den HELP-Treff im August. Er findet statt am 10. August ab 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße. Wir freuen uns auf Euch!

Herzliche Grüße
Bernhard Müller-Held
Vorsitzender von HELP e. V.


HELP-Newsletter vom 08. Juni 2011

+++ Mitgliederversammlung am 28. Juni +++
+++ HELP beim Tag der Integration +++
+++ Nächster HELP-Treff schon heute +++


Liebe HELPer,

wie schon im letzten Newsletter angekündigt, ist unsere nächste Mitgliederversammlung am 28. Juni. Wir treffen uns um 20 Uhr im Chico Mendes. Auf der Tagesordnung steht dieses Mal wieder die Neuwahl des Vorstandes, der ja bisher aus Bernhard Müller-Held, Paul Flachskampf, Mareike Kessels, Regina Selke und Michael Lejeune besteht. Überlegt Euch doch mal, ob Ihr vielleicht Lust habt, Verantwortung auch in der Leitung des Vereins zu übernehmen. Es gibt auch die Möglichkeit, im erweiterten Vorstand erstmal Erfahrungen in der Vorstandsarbeit zu sammeln, bevor Ihr Euch in den „richtigen“ Vorstand wählen lassen wollt. Ihr seht, es gibt Wichtiges zu entscheiden – deshalb die herzliche Einladung und freundliche Bitte, zur Mitgliederversammlung zu erscheinen! Gesonderte Einladungen werden in den nächsten Tagen per Mail verschickt.

Am 15. Mai fand der „Tag der Integration“ im Eurogress statt. HELP war bei diesem großen, bunten Fest dabei und konnte sich 5000 Besuchern präsentieren. Bilder und Berichte gibt es unter www.tagderintegration-aachen.de. Ein herzliches Dankeschön an die fleißigen HELP-Helfer!

Der nächste HELP-Treff findet schon heute, also am 8. Juni, ab 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße statt. Wir freuen uns auf viele HELPer und an HELP Interessierte!

Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 09. Mai 2011

 +++ Probleme mit dem Newsletterverteiler: Bitte um Entschuldigung +++
+++ Homepage wieder online: Leih‘ HELP Dein Gesicht +++
+++ Tag der Integration: Buntes Fest im Eurogress +++
+++ Nächste Mitgliedervollversammlung: Vorstand wird neu gewählt +++
+++ Helfen leicht gemacht: Nächster HELP-Treff am 11. Mai 2011 +++

Liebe HELPer,
wie einige sicher bemerkt haben, hatten wir in den vergangenen Monaten immense Probleme mit unserem Provider. Kurz gesagt: Sämtliche Daten der Homepage – wozu auch die Empfängerliste unseres Newsletters gehört – sind wohl unwiederbringlich verloren. Nun haben wir unsere alte Adressliste reaktiviert und mit der aktuellen Freiwilligendatenbank kombiniert. Diesen Newsletter werden also auch viele Leute bekommen, die sich in den letzten Jahren vom Newsletter abgemeldet haben. Wir bitten dies zu entschuldigen! Wer den HELP-Newsletter nicht mehr erhalten möchte, kann sich unten auf der Seite einfach abmelden.

Da ja nicht nur der Newsletter-Verteiler verschwunden ist, sondern auch die kompletten Texte auf der Webseite, haben wir nun die Möglichkeit, unseren Internetauftritt besser als je zuvor zu gestalten… Ganz fertig sind wir noch nicht, aber man findet jetzt wieder allerhand nützliche Informationen unter www.helpev.de. Wie Euch sicher auffällt, könnte die Seite noch das ein oder andere Foto von HELPern in Aktion gebrauchen. Wir haben einen wirklich guten Fotografen, jetzt brauchen wir nur noch Euch! Bitte meldet Euch, wenn wir Euch bei Eurer ehrenamtlichen Arbeit fotografieren dürfen (info@helpev.de; 0241-602426). Wäre super! Schon jetzt vielen Dank.

Am kommenden Sonntag, 15. Mai 2011, findet im Eurogress der „Tag der Integration“ statt. HELP ist mit dem Infostand dabei. Wer Lust hat, ist herzlich eingeladen, zwischen 12 und 17 Uhr vorbeizuschauen. Es haben sich 169 Gruppen angemeldet, auf 4 Bühnen wird es nach der Eröffnung mit einer multireligiösen Friedensfeier mehr als 70 verschiedene Bühnenbeiträge geben, 12 Chöre werden auftreten, in mehreren Konferenzräumen werden Vorträge und Diskussionen angeboten, an 110 Beratungs-und Informationsständen können sich die Besucher über die vielfältigen Angebote kleiner und großer Vereine und Institutionen informieren. Auch gibt es ein sehr umfangreiches Sport- und Familienprogramm. Hört sich doch so an, als könnte sich ein Besuch lohnen!

Um bei Terminen zu bleiben, hier noch ein wichtiger: Unsere nächste Mitgliedervollversammlung findet am 28. Juni 2011 um 20 Uhr statt. Der genaue Ort wird noch im nächsten Newsletter und natürlich in der Einladungsmail bekanntgegeben. Es steht die Neuwahl des Vorstandes an, deshalb bitten wir um zahlreiches Erscheinen. Vielleicht könnt Ihr ja auch mal in Euch gehen und überlegen, ob nicht die Arbeit etwa im erweiterten Vorstand etwas für Euch sein könnte. Wir freuen uns auf Euch!

Im nächsten Newsletter, den dann wirklich nur die bekommen, die das auch wollen, werden wir noch einiges darüber berichten, was in den letzten Monaten bei HELP passiert ist. Für jetzt bleibt uns, Euch ganz herzlich zum nächsten HELP-Treff am 11. Mai um 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße einzuladen. Bis dann – hoffentlich!

Euer 
Bernhard Müller-Held
Vorsitzender von HELP e. V.


2010

HELP-Newsletter vom 06. September 2010

+++ Hilfesuchend: HELP bei Erstsemesterbegrüßung und Rund ums Studium +++
+++ Einsatzbereit: Die HELP-Kugelschreiber sind fertig +++
+++ On Air: HELP zu Gast im Hochschulradio +++
+++ Nächster HELP-Treff am 8. September ab 20 Uhr im Labyrinth +++

Liebe HELPer,


das neue Semester steht vor der Tür, und HELP freut sich darauf, viele Erstsemester begrüßen zu dürfen. Dazu haben wir gleich zwei Mal die Möglichkeit, und zwar beim Erstsemesterempfang im Rathaus am 11. Oktober 2010 von 17 bis 18 Uhr und zwei Tage später bis 14 Uhr bei der Infoveranstaltung „Rund ums Studium“ am 13. Oktober. An beiden Terminen brauchen wir Eure Hilfe bei der Standbetreuung. Wer ein oder zwei Stunden an einem der beiden Tagen erübrigen kann, meldet sich bitte beim HELP-Telefon unter 0241-602426 oder per Mail (info@helpev.de). Wir brauchen Euch wirklich und sind für jede Hilfe dankbar!
Wer am Stand hilft, der wird auch das Vergnügen haben, gleich zwei Premieren zu erleben: Wir können zum ersten Mal unsere neuen, wirklich außerordentlich gelungenen Flyer und unsere endlich eingetroffenen HELP-Kugelschreiber unters Volk bringen. An dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön an das Studierendenparlament, ohne dessen finanzielle Hilfe wir diese Art der Werbung nicht zustande gebracht hätten.
Wie viele wahrscheinlich mitbekommen haben, hatte das Hochschulradio die große Aktion 99,1 Non-Stop. Auch HELP war dabei, und unser Vorsitzender, Bernhard Müller-Held, durfte am 20. August unseren Verein in einem Interview vorstellen. Wir freuen uns und sind dankbar, dass wir die Möglichkeit hatten, HELP auch auf diesem Weg bekannter zu machen.


Zum Schluss noch eine herzliche Einladung zu unserem nächsten HELP-Treff. Er findet statt am Mittwoch, 8. September, und zwar ab 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße. Wir freuen uns auf Euch!


Für den Vorstand
Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 09. August 2010

+++ Artikel über HELP in RWTH insight +++
+++ Nächster HELP-Treff am 11. August ab 20 Uhr im Labyrinth +++

Liebe HELPer,
es sind Sommerferien und bei HELP ist nicht viel los. Da wir aber befürchten, dass bei vielen von Euch auf dem Schreibtisch und in den Köpfen prüfungsbedingt eine ganze Menge los ist, möchten wir – freundlich und fürsorglich wie wir sind – Eure wertvolle Zeit nicht mit unwichtigen Meldungen vergeuden. Deshalb hier nur ein kurzer Newsletter: HELP freut sich, dass RWTH insight einen langen Artikel samt Bild über unseren Verein gebracht hat. Nachzulesen ist der auf unserer Webseite im Pressearchiv unter „Medien“. Ein Dank geht auch an dieser Stelle an alle Beteiligten!
Wer nach einem arbeitsreichen Tage den Kopf freibekommen möchte oder aber den Erholungsfaktor seines Urlaubs signifikant steigern will, der kann dies gerne beim nächsten HELP-Treff tun. Er findet statt am Mittwoch, 11. August, ab 20 Uhr. Wie immer treffen wir uns im Labyrinth in der Pontstraße, um andere HELPer kennenzulernen bzw. wiederzusehen und Interessenten etwas über HELP zu erzählen. Herzliche Einladung an alle! 
Für den Vorstand
Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 13. Juli 2010

+++ Michael Lejeune neuer Koordinator im Lindenplatz +++
+++ Zeit für Zeugnisse +++
+++ Nächster HELP-Treff am 14. Juli ab 20 Uhr im Labyrinth +++

Liebe HELPer,

nachdem das Seniorenzentrum Franziskuskloster Lindenplatz seit dem Weggang von Reyes Llopis Garcia nach New York längere Zeit keinen HELP-Koordinator hatte, freuen wir uns sehr, Euch unseren neuen Koordinator dort vorzustellen. Michael Lejeune ist seit der letzten Mitgliedervollversammlung im vergangenen November Mitglied des erweiterten Vorstandes und hat unseren Verein durch seine vielen Ideen und seine große Hilfsbereitschaft schon sehr bereichert. Zu erreichen ist er unter michael@helpev.de oder telefonisch unter 0176-35737810.

Die Vorlesungszeit schwitzt sich ja gerade ihrem Ende entgegen, und vielleicht benötigt der ein oder andere von Euch eine Bescheinigung über das Engagement bei HELP. Wenn Ihr ein Zeugnis - lieber natürlich ein Zwischenzeugnis… - haben möchtet, meldet Euch bei Eurem Koordinator oder einfach im HELP-Büro unter 0241-602426 oder per E-Mail (info@helpev.de).

Der nächste HELP-Treff ist schon morgen, Mittwoch 14. Juli, ab 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße. Eine gute Gelegenheit, sich über HELP zu informieren, andere HELPer kennenzulernen oder einfach einen anstrengenden Tag mit netten Leuten und einem kühlen Getränk ausklingen zu lassen. Herzliche Einladung!

Für den Vorstand
Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 07. Juni 2010

+++ Neuer Beirat für Vereine, Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement +++
+++ Neuer Ansprechpartner im Vinzenz-Heim +++
+++ Neue Freiwillige durch Eigeninitiativentag +++
+++ Nächster HELP-Treff am 9. Juni ab 20 Uhr +++

Liebe HELPer,

auf Initiative des Aachener Oberbürgermeisters Marcel Philipp trafen sich am 1. Juni 2010 19 Vereinsvertreter im Aachener Rathaus zur konstituierenden Sitzung des Beirates für Vereine, Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement. Einer der vom Oberbürgermeister ausgewählten Personen ist unser Vorsitzender, Bernhard Müller-Held. Über diesen Beirat will Marcel Philipp eine Möglichkeit schaffen, wie die Stadt sich gezielter um die Anliegen Aachener Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler kümmern kann. Die Treffen werden quartalsweise stattfinden. Wir werden weiter darüber berichten.

Seit vielen Jahren kooperiert HELP nun sehr erfolgreich mit dem Vinzenz-Heim. Die letzten Jahre war Georg Schulte dort unser geschätzter Ansprechpartner. Aufgrund von Umstrukturierungen in der Einrichtung ist nun Hedwig Höfertfür die Ehrenamtlichen zuständig. Wir danken auch an dieser Stelle Herrn Schulte für seine Arbeit und freuen uns auf eine sicher gute Zusammenarbeit mit Frau Höfert.

Am 11. Mai war HELP beim Eigeninitiativentag vertreten. Auch wenn das Interesse der Studierenden an dem gesamten Ereignis nicht überwältigend groß war, so darf HELP sich doch über neue Freiwillige freuen, die unsere unermüdlichen Standbetreuer für die ehrenamtliche Arbeit gewinnen konnten. Herzlich Willkommen!

Und hier noch die obligatorische Einladung zum nächsten HELP-Treff. Er findet statt am kommenden Mittwoch, 9. Juni, ab 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße. Wir freuen uns auf Euch!

Für den Vorstand
Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 10. Mai 2010

+++ HELP morgen beim Eigeninitiativen-Tag +++
+++ Studierendenparlament unterstützt HELP +++
+++ Nächster HELP-Treff am 12. Mai ab 20 Uhr +++

Liebe HELPer,

morgen findet von 9 Uhr bis 16 Uhr der Eigeninitiativen-Tag der RWTH statt. Im Sparkassen-Forum des SuperC stellen sich zahlreiche studentische Eigeninitaiven vor. HELP ist natürlich auch mit seinem Infostand vertreten, und um 14.40 Uhr hält unser stellvertretender Vorsitzender Paul Flachskampf einen Vortrag über unseren Verein. Wer Lust und Zeit hat, ist herzlich eingeladen vorbeizuschauen! Wie immer freuen wir uns auch über Hilfe bei der Standbetreuung. Wenn Ihr helfen könnt – was wirklich toll wäre! –, meldet Euch bitte zu Koordinationszwecken bei Veronika unter veronika@helpev.de oder telefonisch unter der Nummer 0241-602426. Danke! 

Auf dem HELP-Konto sieht es zur Zeit ziemlich mau aus. Umso mehr freuen wir uns, dass das Studierendenparlament der RWTH HELP finanzielle Unterstützung für den Druck von neuen Flyern und für HELP-Kugelschreiber zugesagt hat. Der Flyer ist bereits beim Grafiker, die HELP-Kugelschreiber werden wir wohl in den nächsten Wochen bekommen. Freut Euch also schon jetzt auf viele angenehme Schreiberfahrungen mit dem HELP-hilft-helfen-Kugelschreiber bei Euren Vorlesungen und Seminaren… Und darauf, dass Ihr verliehene Kugelschreiber nicht zurückfordern braucht, sondern auf leichte Art Werbung für unseren Verein machen könnt.

Zum Schluss noch die herzliche Einladung zum nächsten HELP-Treff, der am kommenden Mittwoch, 12. Mai 2010, ab 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße stattfindet. Wir freuen uns auf möglichst viele HELPer und solche, die es vielleicht einmal werden wollen!

Für den Vorstand
Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 12. April 2010

+++ HELP beim Tag der studentischen Eigeninitiativen der AStA am 11. Mai +++
+++ Neuem Flyer fehlt noch das Herz +++
+++ Nächster HELP-Treff am 14. April ab 20 Uhr +++

Liebe HELPer,

wie bereits im letzten Newsletter angekündigt, veranstaltet der AStA einen Tag der studentischen Eigeninitiativen. Das dafür festgesetzte Datum ist Dienstag, der 11. Mai. Wir von HELP werden mit unserem Infostand auch dabei sein und den Verein in einem Kurzvortrag vorstellen. Es wäre schön, wenn wir von Euch bei der Standbetreuung Hilfe bekämen. Meldet Euch doch bitte einfach per Mail an info@helpev.de oder unter der Telefonnummer 0241-602426. Danke! 

Im März-Newsletter hatten wir dazu aufgerufen, Euch ein kurzes Statement zu überlegen, warum Ihr bei HELP mitmacht, damit wir genügend Material für unseren neuen Flyer haben. Eure vornehme Bescheidenheit ehrt Euch zwar, ist aber für uns nicht besonders hilfreich… Also, bis nächsten Dienstag (20. April) habt Ihr noch Zeit, Euch etwas zu überlegen. Es wäre wirklich eine große Hilfe für uns! Schickt Euer Statement bitte an info@helpev.de. Auch hierfür ein herzliches Dankeschön!

Der nächste HELP-Treff ist am kommenden Mittwoch, 14. April. Wie immer findet er statt im Labyrinth in der Pontstraße und zwar ab 20 Uhr. Kommt doch einfach vorbei, um andere HELPer kennenzulernen bzw. wiederzusehen oder um überhaupt mehr über HELP zu erfahren. Wir freuen uns auf Euch!

Für den Vorstand
Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 08. März 2010

+++ HELP bekommt neuen Flyer +++
+++ HELP-Beitrag von center.tv jetzt auf Homepage +++ 
+++ HELP beim Tag der studentischen Eigeninitiativen der AStA Ende April +++
+++ Nächster HELP-Treff am 10. März ab 20 Uhr +++

Liebe HELPer,

HELP bekommt einen neuen Flyer! Mit großzügiger Unterstützung vom Zentrum für soziale Arbeit (Ihr kennt das wahrscheinlich noch als Kinder- und Jugendhilfezentrum Burtscheid) können wir bald einen neuen Flyer drucken lassen. Damit er möglichst ansprechend wird und viele Leute dazu bewegt, bei HELP einzusteigen, brauchen wir noch ein paar Zitate von Euch, warum Ihr bei HELP mitmacht. Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns ein, zwei Sätze mit Eurem Statement zuschicken könntet (info@helpev.de). Danke!

Wie im letzten Newsletter versprochen, haben wir den am 19. Januar auf center.tv gesendeten Beitrag über HELP auf unsere Internetseite geladen. Alle, die das Interview mit Paul Flachskampf, Mareike Kessels und Michael Lejeune im Januar verpasst haben, können es sich jetzt auf 
HELP/Medien/Multimedia
anschauen.

Ende April möchte der AStA der RWTH Aachen einen Tag der studentischen Eigeninitiativen veranstalten. HELP hat seine Teilnahme bereits zugesagt und wird dort mit dem Infostand und einem Kurzvortrag vertreten sein. Den genauen Termin und Ort erfahrt Ihr im nächsten Newsletter.

Und hier noch eine herzliche Einladung zum nächsten HELP-Treff. Er findet statt am Mittwoch, 10. März, ab 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße. Wir freuen uns auf viele HELPer und solche, die es vielleicht einmal werden wollen!

Für den Vorstand
Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 09. Februar 2010

+++ HELP bei center.tv +++
+++ Homepage wächst und gedeiht +++
+++ Freiwillige für das Vinzenz-Heim gesucht +++
+++ Nächster HELP-Treff am 10. Februar ab 20 Uhr +++

Liebe HELPer,

am 19. Januar war HELP zu Gast bei center.tv. Paul Flachskampf, Mareike Kessels und Michael Lejeune standen Rede und Antwort und haben unseren Verein hervorragend repräsentiert. In dem Interview ging es unter anderem um ehrenamtliche Arbeit allgemein, die persönliche Motivation der anwesenden HELPer im Besonderen sowie die Möglichkeiten, HELP zu unterstützen und selber bei HELP mitzumachen. Wir werden uns bemühen, einen Mitschnitt der Sendung zu bekommen, damit wir ihn auf unsere Webseite stellen können. 

Apropos Webseite: Wir haben die Multimediaseite, die unter Medien auf unserer Homepage zu finden, aktualisiert. Einige alte Fernsehauftritte auf WDR und ZDF sowie unser Imagefilm sind nun auch online verfügbar. 
HELP/Medien/Multimedia

Wir möchten Euch heute besonders die freiwillige Hilfe im Vinzenz-Heim ans Herz legen. HELP arbeitet seit der ersten Stunde mit dem Behindertenheim zusammen, und wir haben immer sehr gute Erfahrungen dort gemacht. In letzter Zeit läuft die Nachfrage von Seiten unserer Freiwilligen aber etwas schleppend. In Gesprächen mit Interessenten hören wir oft von einer Unsicherheit und auch gewissen Scheu, wenn es um den Umgang mit Menschen mit Behinderung geht. Die ist jedoch völlig unbegründet! Die meisten machen die Erfahrung, dass die Bewohner einen gleich mit offenen Armen empfangen und nach ein paar Minuten alles ganz selbstverständlich funktioniert. Also, bei Interesse meldet Euch einfach bei unserer Koordinatorin Regina Selke, die Euch gerne mehr über die Arbeit dort erzählt (0241-9529243 oder regina.selke@helpev.de).

Am morgigen Mittwoch, 10. Februar, treffen wir uns ab 20 Uhr zum nächsten HELP-Stammtisch. Wer Lust und Zeit hat, ist herzlich ins Labyrinth in der Pontstraße eingeladen!

Für den Vorstand
Bernhard Müller-Held


HELP-Newsletter vom 12. Januar 2010

Liebe HELPer,

im ersten Newsletter in 2010 möchten wir Euch noch alles Gute für das neue Jahr wünschen! Wir hoffen, dass es für Euch ein glückliches, erfolgreiches und gesegnetes Jahr wird, in dem Ihr das erreichen könnt, was Ihr Euch vornehmt. Die guten Vorsätze gehören ja für viele zum Jahreswechsel dazu. Falls Ihr noch (oder schon wieder…) einen braucht, haben wir hier eine Idee: Versucht doch in 2010, ein oder zwei Eurer Bekannten für die freiwillige Arbeit zu gewinnen. Die Jugendlichen im Kinderheim, die diesen Sommer um die Versetzung kämpfen, oder die Bewohner in den Senionrenheimen, die seit Monaten keinen Besuch mehr bekommen haben, um nur zwei Gruppen zu nennen, wären Euch sehr dankbar! 

Am morgigen Mittwoch, 13. Januar, findet der nächste HELP-Treff statt. Ab 20 Uhr sind alle HELPer und Interessenten im Labyrinth in der Pontstraße eingeladen, unseren Verein und seine Leute besser kennenzulernen. Wir freuen uns auf Euch!

Für den Vorstand
Bernhard Müller-Held


HILFE - hier findet Ihr kurzfristige Gesuche, bei der Eure Hilfe gefragt ist. Schaut es Euch doch an und meldet Euch bei uns.

kommt doch mal beim HELP-Treff vorbei

Fragen? Interesse an HELP? HELP-Treff ist jeweils am zweiten Montag im Monat ab 20 Uhr im Labyrinth in der Pontstraße. Wir freuen uns über jeden, der kommt!

Und wenn ihr montags keine Zeit habt, kontaktiert uns doch einfach per E-Mail oder Telefon.

(Ausnahme Dezember)